Quick Links

Teilnehmende Schulen
Liste | Karte

Projektpartner
Vorstellung | Liste | Karte

Funkflöhe-Blogs
Schulen | Projektbetreuung

Förderer / Sponsoren
Liste | Karte
Unsere Projektpartner PDF  | Drucken |  E-Mail
Umweltbildungszentrum Museum am Schölerberg
Das Umweltbildungszentrum bietet Experimentalveranstaltungen zum Verständnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge und Naturphänomene an. Zum Beispiel zu den Themen Feuer, Erdbeben und Vulkane, Luft/Fliegen, Magnetismus, Wasser, Solarenergie oder Klimawandel. Zudem unterstützt das Umweltmobil „der Grashüpfer“ Schulen, Jugendzentren oder Kindergärten bei der Erforschung der Natur vor der (Schul-) oder Haustür. (mehr dazu unter www.einsteinkids.de oder unter www.umweltbildungszentrum.osnabrueck.de )
Website: www.umweltbildungszentrum.osnabrueck.deKontakt: Andrea Hein
AgD Projekt Graslöwe
Die Auslandsgesellschaft Deutschland e.V. (AgD) ist Träger des Projekts „Graslöwe“, dem Umweltbotschafter für Kinder. In Graslöwen Clubs, auf Graslöwen Klassenfahrten, über das Graslöwen TV und Radio, sowie mit dem Graslöwen Musical, das Kindergruppen eigenständig aufführen können, sensibilisiert der Graslöwe Kinder spielerisch für das Thema Nachhaltigkeit. Verschiedene Unterrichtsmaterialien können unter www.grasloewe.de kostenlos herunter geladen werden.
Website: www.grasloewe.de
Kontakt: Anna Lena Etzbach
Freizeit und Integrationszentrum (FIZ) Quakenbrück - ein Projekt von Jugendhilfe e.V.
Seit vielen Jahren werden im FIZ in Wohlfühlatmosphäre unter anderem Naturerlebnisprojekte unterschiedlichster Art durchgeführt. Kleine und große Forscher können verschiedenste Biotope erkunden und erforschen. Das gemeinsame Erleben der Natur lässt eine emotionale Bindung zu ihr entstehen die neue Lebensräume eröffnet und nachhaltiges Handeln bewirkt. Angebote: "Wir planen unseren Garten" -Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, regenerativen Energien - Auf den Spuren der Schleiereule - Die Welt der Schmetterlinge - u.a. mehr.
Website: www.fiz-quakenbrueck.de
Kontakt: Kristina Öhm
Technisch – ökologischer Lernort Nackte Mühle vom Verein für Jugendhilfe e.V.
Die Nackte Mühle bietet Angebote für sämtliche Schulformen, Kindertageseinrichtungen und für Familien. Die Kinder fühlen sich wohl beim Bau von Staudämmen, Rindenbooten und am Lagerfeuer. Neben dem jahreszeitlichen Naturerleben bei jedem Wetter hat sich das Team des Lernorts Nackte Mühle das entdeckende Lernen und gelebte Demokratie auf die Fahnen geschrieben. Durch den Bezug auf die historische Arbeitswelt – die denkmalgeschützte Wassermühle – werden Zusammenhänge der Naturkräfte in Verbindung mit Technik und nachhaltigem Wirtschaften vermittelt.
Website: www.vfjh.org
Kontakt: Lisa Beerhues
Lernstandort Noller Schlucht – Bereich Umweltbildung
Der Lernstandort Noller Schlucht ist eine Umwelt- und Berufsbildungseinrichtung von überregionaler Bedeutung. Die spezifischen Bildungsangebote wurden im Sinne nachhaltiger Entwicklung im AGENDA 21-Prozess entwickelt. Der Lernstandort Noller Schlucht steht Ihnen mit einem breit gefächerten Angebot an Exkursionen und Seminaren zu Umwelt, Naturschutz - vor allem rund um den Wald - sowie praktischer und fachlicher Unterstützung zur Verfügung.
Website: www.nollerschlucht.de
Kontakt: Josef Gebbe
Lernstandort Noller Schlucht – Bereich pädagogische Abfallberatung
In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH (AWIGO) bietet der Lernstandort Noller Schlucht pädagogische Abfallberatung zu Themen wie Entsorgung, Recycling oder Abwasser an. Dazu gehören Programme wie „Abfallarmes Frühstück“, „Aktion - Müllfreie Schule“, „Schmuck aus Kronkorken“ und viele mehr.
Website: www.nollerschlucht.deKontakt: Monika Schotemeier
Stadtwerke Osnabrück
Im Rahmen Ihres Umweltprojektes KUK (KompetenzUmweltKlima) bieten die Stadtwerke Osnabrück ein breites Spektrum an unterschiedlichen Themen. Im Projekt KUK sind alle Umweltaktivitäten der Stadtwerke in der Energieversorgung, dem Nahverkehr, der Wassergewinnung sowie der Entwässerungs- und Bädertechnik gebündelt. Die Schüler können sich vor Ort mit viel Praxisbezug zum Beispiel darüber informieren, wie umweltschonend die neuen Busse sind oder wie die energieeffiziente Technik im Nettebad funktioniert.
Website: www.stadtwerke-osnabrueck.de
Kontakt: Marco Hörmeyer
Fachhochschule Osnabrück / WABE-Zentrum – Klaus–Bahlsen-Haus
Das WABE-Zentrum als außerschulischer Lernort und der landwirtschaftliche Biolandbetrieb Waldhof bieten Erlebnisfelder u.a. für Kinder im Grundschulalter. Es wird nach Kartoffeln gegraben, Schafe werden gefüttert, Butter und Käse hergestellt, sowie Brötchen aus selbst gemahlenem Mehl gebacken. Kindern wird die Möglichkeit gegeben anhand verschiedener, angebotener Programme - zu finden unter www.WABE-Zentrum.de - den Zusammenhang zwischen Natur, Landwirtschaft und unserem täglichen Essen selbst zu erleben; realitätsnah und altersgerecht.
Website: www.wabe-zentrum.de
Kontakt: Meike Broermann
Naturpark TERRA Vita

Mit rund 50 ehrenamtlichen Tourguides bietet der Verein TERRA.vita in einem Jahresprogramm geführte Wanderungen, Radtouren oder Workshops an, bei denen es stets um die Natur und die Landschaft geht. Auf Wunsch organisieren wir auch Ausflüge für Schulklassen oder Jugendgruppen. Bei allem, was wir tun, stehen die Themen Landschaftsgeschichte, Geologie, Boden und Archäologie im Mittelpunkt.

Wer mehr über Steine, Fossilien oder Saurier wissen will, der ist bei uns richtig!

Website: www.naturpark-terravita.de
Kontakt: Timo Kluttig
Zentrum für Umweltkommunikation ZUK der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
Das ZUK bietet im Rahmen der Ausstellung „Klimawerkstatt - Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ die Möglichkeit einer Erkundungstour. Mithilfe der zahlreichen Mitmachstationen finden Schülerinnen und Schüler Interessantes zu Themen wie Klima der Erde, Treibhauseffekt, Klimawandel, Energie sparen und effizient nutzen, Artenvielfalt schützen und erhalten - alle Module sind zum Anfassen und Ausprobieren gedacht. Zusätzliche Experimente runden das umfangreiche kostenlose Angebot ab.
Website: www.klimawerkstatt.net
Kontakt: Kerstin Schulte
Terre des Hommes – Zündstoff Kinderrechte
Ziel des Projekts Zündstoff Kinderrechte ist es, sich gemeinsam für die Umsetzung der Kinderrechte einzusetzen. Hier und jetzt, aber auch weltweit! Terre des hommes bildet dafür studentische Multiplikatoren aus, die Kinder und Jugendliche informieren und Projekte, z. B. in Schulen, unterstützen. Das Angebot der Multiplikatoren kann individuell auf die Bedürfnisse einer Gruppe abgestimmt werden oder wird von der Gruppe und den Multiplikatoren zusammen entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Bundesgeschäftsstelle terre des hommes Deutschlands von David Hosni
Website: www.tdh.de
Kontakt: David Hosni
Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück
Die Region Osnabrück hat archäologisch viel zu bieten, von der Steinzeit bis in die frühe Neuzeit hinein. Bei der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück werden archäologische Funde restauriert und konserviert. Jeder Bodenfund kann wichtiges Zeugnis für die kulturelle Entwicklung des Menschen sein. Immer donnerstags von 16 bis 17 Uhr kann man eigene Fundstücke prüfen lassen. Außerdem werden Tipps zur sicheren Aufbewahrung gegeben.
Website: www.osnabrueck.de/archaeologie
Kontakt: Bodo Zehm
Museum Industriekultur Osnabrück
„Mit Helm und Lampe in den Stollen“ oder „Wie kommt das Blatt in den Stein?“ so heißen einige der Angebote des Museum Industriekultur für Schulklassen und Kindergärten. In der Dauerausstellung des Museums kann man außerdem alte Dampfmaschinen besichtigen oder mit dem gläsernen Aufzug 30 Meter tief in den Bergwerksstollen einfahren. Von dort aus geht es dann – 280 m unter Tage - weiter bis zum Magazingebäude, in dem Sonderausstellungen des Museums zu verschiedenen Themen gezeigt werden.
Website: www.industriekultur-museumos.de
Kontakt:Margret Baumann